Symposium der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim

Antworten auf aktuelle Fragen des Glücksspiels gibt das Symposium Glücksspiel, das am 21. und 22. März in Stuttgart-Hohenheim stattfindet. Das Programm greift kontroverse Themen auf – bspw. ob das Glücksspiel durch den Bund oder die Länder geregelt oder ob das Lotteriemonopol bestehen bleiben soll – sowie hochaktuelle Fragen mit großem Handlungsbedarf, etwa die Regulierung von Sportwetten oder das Vorgehen gegen illegale Anbieter. Weiter stehen die Schwerpunktthemen Spielsuchtprävention, Spielersperre und Geldwäscheprävention auf der Agenda. Abschließend wird die Bedeutung der Blockchain-Technologie für den Glücksspielsektor aufgezeigt.

Weiterlesen

Kleine Anfrage der FDP Hamburg, zum Thema „Vergabepraxis bei der Auftragserteilung oder Forschungsauftragsbewilligung eines Gutachtens zur Evaluierung des Glücksspielstaatsvertrages an die Universität Hamburg“ vom 23. Januar 2018.

In Vorbereitung auf die bevorstehende CdS-Konferenz am 25. Januar 2018 wurde die Universität Hamburg mit einem Gutachten zur Evaluation des Glücksspielstaatsvertrages beauftragt bzw. ein entsprechender Antrag auf Erteilung eines Forschungsantrages bzw. die Zuteilung von Forschungsmitteln positiv beschieden. Dieser Vorgang wirft aus Sicht der Abgeordneten Carl-Edgar Jarchow und Daniel Oetzel (FDP) Hamburg einige Fragen auf. Der Hamburger Senat beantwortete die Kleine Anfrage der Abgeordneten in der Drucksache 21/11657.

Download:

Niedersachen: Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage der Niedersächsischen FDP zum Thema „Welche Änderungen plant die Landesregierung bei den Spielhallen?“

1. Welches Ergebnis hat das Gespräch mit den Kommunalen Spitzenverbänden am 16. Januar 2018 ergeben?

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium und die kommunalen Spitzenverbände sind einig, dass die Kriterien für eine Auswahlentscheidung zwischen Spielhallen in echten Konkurrenzverhältnissen auf gesetzliche Grundlage gestellt werden müssen.
Eine Festlegung der konkreten Ausgestaltung der Regelung ist noch nicht erfolgt.

Die Themen „Härtefallregelungen“ und „Kriterien für eine stärkere Suchtprävention und einen besseren Spielerschutz“ wurden angesprochen. Hierzu stehen weitere Gespräche aus; eine Vorfestlegung erfolgte nicht.

Weiterlesen