Aktuelle Artikel

Sportwettkonzessionsverfahren im dritten Anlauf

S

Neues Erlaubnisverfahren ab 2020 (Lora Köstler-Messaoudi) Bislang gibt es in Deutschland keine Regulierung für den Sportwettenmarkt. Anbieter von Sportwetten haben aktuell noch keine Möglichkeit, legal zu werden. Der Großteil operiert im Graubereich. So zeigt der aktuelle Jahresreport der Glücksspielaufsichtsbehörden der Länder, dass die Sport- und Pferdewetten im Jahr 2018 im regulierten Markt...

Beiträge des Glückspielwesens zur Sportfinanzierung

B

Sport profitiert vielfältig vom Glücksspielwesen (Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer) Glücksspiel und Sport sind eng miteinander verbunden. So stellen sportliche Wettkämpfe die Basis für Sportwetten dar. In der europäischen Wirtschaftsstatistik werden Sportwetten demzufolge auch als sogenannter „downstream sector“ in der Betrachtung der Sportwirtschaft eingestuft: Sie benötigen den Sport als...

Die Live-Wette ist unverzichtbar für die Kanalisierung

D

Die Entwicklung des Sportwettmarktes in Deutschland (Benjamin Speckenbach, Kevin Rieger) Die Bedeutung der Sportwette für alle gesellschaftlichen Schichten in Deutschland wird besonders bei Großereignissen sichtbar. So war zuletzt bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 das Interesse an Tippspielen und Tipprunden allgegenwärtig. In fast jedem Büro und Verein – vom Kleingärtnerverein bis zum...

Kein Vorrang der Härtefallentscheidung im Auswahlverfahren zur Einhaltung des Mindestabstands

K

(Georg Lütter) Das OVG NRW unterbindet den Versuch der Kommunen, durch vorrangige Entscheidung der Härtefälle die Komplexität des Auswahlverfahrens zur Einhaltung des Mindestabstands zwischen Spielhallen zu umgehen. Seit Ablauf der Übergangsfrist sind Verwaltungen und Gerichte mit der Lösung der Konflikte befasst, die aus der Vorgabe des § 25 Glückspielstaatsvertrag (GlüStV) zum Mindestabstand...

Mecklenburg-Vorpommern: Beschlussempfehlung und Bericht zum 3. GlüÄndStV aus dem Landtag Mecklenburg-Vorpommern (Drucksache 7/4201)

M

A) Problem Die derzeitige Regulierung des Glücksspiels wird durch den Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) vom 15. Dezember 2011 und dessen Ausführungsgesetze in den Ländern bestimmt. Bedingt durch die eingetretene Blockadesituation bei der Erteilung von Konzessionen für private Sportwettenanbieter ist das Thema „Glücksspiel und Glücksspielregulierung“ wieder verstärkt in den Fokus der Politik und...

Hessen: Kleine Anfrage: Staatlich überwachtes und anbieterübergreifendes Spielerkonto.

H

In einer Kleinen Anfrage erkundigt sich der Abgeordnete Stefan Müller (FDP) nach der Position der Landesregierung zu einem anbieter­übergreifenden Spielerkonto. Die Antwort der Landesregierung steht noch aus. 1. Befürwortet die Landesregierung die Einführung eines anbieterübergreifenden „Spielerkontos“, welches die Glücksspielausgaben jedes Bürgers – auch ohne Indikation auf Spielsucht –...

Big-Data-Analysen von Spielverhalten beim Online-Glücksspielen [Applying Data Science to Behavioral Analysis of Online Gambling]

B

Deng, X., Lesch, T., Clark, L., 2019 Online-Glücksspiel ist ein in den letzten Jahren in Deutschland und Europa stetig gewachsener Markt. Mit der Ausbreitung von mobilen Endgeräten gibt es immer mehr Möglichkeiten des Zugangs zu Online-Glücksspielen. Hinzu kommen in jüngerer Zeit noch Glücksspielangebote als Teil von nicht als Glücksspiel deklarierten Online-Spielen: Loot-Boxen, Pay2Win-Systeme...

FDP-Eckpunktepapier zur Neuregulierung des Glücksspielmarktes

F

von Katarina Heidrich In der fraktionsinternen großen Koordinie­rungsrunde der Freien Demokratischen Partei (FDP) wurde am 20. Mai 2019 ein Eckpunktepapier mit dem Titel “Deutschland braucht eine umfassende, europarechtskon­forme Glücksspielrechtsreform” beschlossen. Die Fraktionsvorsitzenden und Fraktionsge­schäftsführer betonen darin, dass die gegen­wärtige Regulierung des Marktes...

Neueste Beiträge

Archive