ArchivMai 2018

Ein Schuss vor den Bug des Lotteriemonopols

E

Anmerkung zu VG München, Urteil vom 25.07.2017 – M 16 K 12.1915 (Prof. Dr. Jörg Ennuschat und Lisa Deckers) Im Glücksspielrecht ist seit Jahren ein starker Trend Richtung Liberalisierung erkennbar. Davon ausgenommen ist bislang das Lotteriemonopol der Länder. Selbst das liberale Glücksspielgesetz aus Schleswig-Holstein von 2011 hielt am weitreichenden Lotterieveranstaltungsmonopol fest (§ 6 Abs...

Glücksspielregulierung verlangt nach evidenzbasierter Diskussion

G

Gegenargumente zu kontrafaktischen Annahmen (Knut Walter) Die Diskussion um die Zulassung, Einschränkung oder gar das Verbot von Glücksspielen in Deutschland wird meist über die tatsächlichen oder vermeintlichen Risiken von Spielsucht geführt. Die Debatte ist deshalb eine Wissenschaftsdebatte und sie ist interessengelenkt. Denn Spielsucht ist keine naturwissenschaftliche Konstante wie...

Überreguliert, unsystematisch und inhaltsleer

Ü

Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Eckpunktepapier Internet (Robert Schippel) Seit fünf Jahren regelt das Eckpunktepapier Internet die Einzelfallausgestaltung für eine Ausnahme vom strikten Internetverbot nach § 4 Abs. 5 GlüStV. Die Systematik der Öffnungsklausel hat sich nicht bewährt. Das Eckpunktepapier Internet mit Stand 2016 gibt auf fünf Seiten Handlungsvorgaben für Erlaubnisinhaber...

Neueste Beiträge

Archive